Theater am Rand

Schlafplatz am Rand

 

* Um weiterhin unserem wirtschaftlichen Konzept treu bleiben zu können, wollen wir in nächster Zeit einige Ergänzungen in unserem „Eintritt bei Austritt“-System vornehmen. Wir erachten es als sinnvoll, Ihnen präzisere Anhaltspunkte in Form eines empfohlenen Austrittspreises zu geben. Diese Empfehlung sollte Ihnen somit als Erleichterung dienen, die Höhe Ihres Austrittsgeldes festzulegen. Wie bisher bestimmen Sie natürlich selbst, wie viel Sie dann letztendlich zahlen.

Freitag
02.09.16

Jannis Zotos singt Theodorakis
20:00 Uhr

Jannis Zotos spielte das erste Mal 1980 mit Mikis Theodorakis zusammen. Daraus ergaben sich eine über 20 jährige Zusammenarbeit, viele Tourneen und Plattenproduktionen. Nun, nach 36 Jahren, nahm Zotos als Hommage zum 90. Geburtstag von Theodorakis ein Soloalbum auf, auf dem er 15 weniger bekannte Songs des Meisters interpretiert. Live setzt Jannis Zotos dies mit seinem Bruder Thanassis (Percussion, Gesang) und dem Cellisten Ulrich Maiß um und komplettiert das Programm mit Songs seiner beiden letzten Alben „Siganes Phones tis Mnimis“ mit Lyrics von Theodorakis und „Amour fou“, bei dem er Texte von Maria Polodouri und Kostas Karyotakis vertonte.

*Empfohlener Austritt: 18 Euro

weitere Informationen




Samstag
03.09.16

Franz Schubert „Die Winterreise“
20:00 Uhr

„Fremd bin ich eingezogen, fremd zieh’ ich wieder aus“ – so beginnt Franz Schuberts „Winterreise“ und bereits die Eröffnungsverse deuten die Grundmotivik des Liederzyklus an: das Leben als Erfahrung von Fremdheit, Verlassenheit und Todessehnsucht. Die Bearbeitung von Gregor Meyer spürt diesen existenziellen Erfahrungen nach, indem sie die Metaphorik des Textes und der musikalischen Vorlage subtil ausdeutet. Sänger und Instrumentalensemble treten dabei in einen - bisweilen geradezu intimen – Dialog, umrahmt, ja schattengleich umhüllt vom sinnfällig hinzutretenden Chor. Mit dem Bariton Daniel Ochoa, dem Akkordeonisten Tobias Morgenstern sowie dem Vocalconsort Leipzig unter Leitung von Gregor Meyer wirken in diesem Programm Künstler mit außergewöhnlicher Bühnenpräsenz.
Aus gesundheitlichen Gründen spielt statt Tobias Morgenstern Cristian Peix (Piano).

*Empfohlener Austritt: 25 Euro




Sonntag
04.09.16

Franz Schubert „Die Winterreise“
17:00 Uhr


*Empfohlener Austritt: 25 Euro




Freitag
09.09.16

Internationales Kurzfilm-Programm
19:00 Uhr

Wie im letzten Jahr eröffnen wir das Programm am Freitag mit internationalen Kurzfilmen. Die Geschichten kommen aus aller Welt und sind auf Englisch oder mit englischen bzw. deutschen Untertiteln. Danach kann man sich in der Randwirtschaft bei Lounge-Live-Musik mit Barpianist entspannen.

weitere Informationen




Freitag
09.09.16

Spektakel Spezial
22:00 Uhr

Hier zeigen wir die polarisierendsten, sonderbarsten, eigenwilligsten und lustigsten Filme, die uns in besonderer Weise am Herzen liegen. Sowohl deutsche Produktionen als auch Filme internationaler Filmemacher sind hier zu sehen




Samstag
10.09.16

Kinderfilmprogramm
15:00 Uhr

Samstagnachmittag ist Kinderfilm-Zeit. Die Animationsfilme und kurzen Spielfilme für Kinder ab 6 Jahren zeigen wir eingebettet in eine altersgerechte Moderation mit Schülern des Brecht-Gymnasiums Bad Freienwalde.




Samstag
10.09.16

Sonderprogramm: Oderbruchfilme
16:00 Uhr

Immer wieder ist das Oderbruch Kulisse für Filmprojekte. „Huhn“ versammelt neben unserem regelmäßigen Gastschauspieler Hermann Beyer eine Vielzahl von Statisten aus der Nachbarschaft. Wir freuen uns, dass der Regisseur Philipp Döring und einige Schauspieler ihr Kommen angekündigt haben und uns einiges über die Entstehung des Filmes verraten wollen. Im Anschluss stehen sie für Fragen und Gespräche zur Verfügung.




Samstag
10.09.16

Nationaler Kurzfilm-Wettbewerb
19:00 Uhr

Am Samstagabend folgt das Herzstück unseres Spektakels: Der nationale Kurzfilm-Wettbewerb. Wir präsentieren ein Programm verschiedenster Geschichten und Macharten. Mal wird es lustig, mal traurig, mal gruselig oder verblüffend. Sie entführen in andere Welten, Zeiten, Umstände. Es wird genug Zeit für kontroverse Diskussionen geben. Die Filme sind deutschsprachig oder mit deutschen Untertiteln.
Mehr Informationen auch zu den einzelnen Programmen finden Sie hier: www.oderkurz-filmspektakel.de




Sonntag
11.09.16

SPIELPLANÄNDERUNG - Tanztee
16:00 Uhr

ENTFÄLLT aus technischen Gründen

Nächster Tanztee am 09.10.16




Freitag
16.09.16

Strömkarlen – Songs from the North
19:30 Uhr

„The Roots Of Nordic Poetry“
Seit im 13. Jahrhundert in Island eine umfassende Sammlung von alten Götter- und Heldenliedern zusammengetragen wurde, ist die Faszination für die später unter dem Namen „Edda“ bekannten Verse mit ihrer archaischen, bildgewaltigen Sprache bis heute ungebrochen. Auch die nach einem schwedischen Wassergeist benannte Folkband Strömkarlen konnte sich der Magie dieser uralten Geschichten von Odin und Freya, Riesen und Zwergen, Runen und Zaubersprüchen schließlich nicht mehr entziehen.
So haben sich die Musiker, die seit über 10 Jahren für ihre stimmungsvollen Bearbeitungen nordischer Songs bekannt sind, diesen Texten gewidmet. Bei ihren Konzerten schaffen es die Musiker mit ihrer natürlichen Art stets, das Publikum zu berühren und zu begeistern. Bei aller Zurückhaltung erzeugen sie Momente höchster Intensität, um an anderer Stelle die Schwere mancher besungener Themen humorvoll aufzulockern. Mit Christina Lutter: Gesang, Geige, Tin-Whistle, Guido Richarts: Gesang, Bass, Piano, Daniel Nikolas Wirtz: Gitarre, Caterina Other: Nykelharpa

*Empfohlener Austrittspreis: 18 Euro
weitere Informationen




Samstag
17.09.16

Quichotes letzter Auszug
19:30 Uhr

Steffen Mensching hat dieses Stück zwischen Schein und Sein dem Schauspieler Jens-Uwe Bogadtke auf den Leib geschrieben. Bogadtke liefert nun ein solistisches Meisterwerk. Allein auf der Bühne, nur mit einem Eisengestell, das als Pranger oder als Mühlenflügel dient, und seinem Buch, hält er über eine Stunde lang das Publikum in Atem. Dabei wechseln Stimmung und Tempo ständig, von Melancholie, Selbstmitleid zu Wut und Aggression bis Reue, aber auch verzweifeltem Spaß. Mit leisen, gewitzten Untertönen springt er virtuos zwischen Realität, Fiktion, Illusion und multiplem Ich hin und her.

*Empfohlener Austrittspreis: 18 Euro




Sonntag
18.09.16

Wo die wilden Kerle wohnen
16:00 Uhr

nach Maurice Sendak
Max ist wütend. Sind wir das nicht alle manchmal und werden dann wild und wollen nur noch tun, was uns gefällt? – Natürlich! Als wilder Kerl von seiner Mama beschimpft, geht Max auf eine weite Reise an einen geheimnisvollen Ort, mit Riesenhunger und vor Kraft strotzend. Wenn auch ihr solchen Hunger kennt und Appetit auf unsere Geschichte habt, dann begleitet Max auf seiner Reise.
Eine Produktion des Theater des Lachens Frankfurt/ Oder.
Spiel: Björn Langhans, Regie: Matthias Friedrich, Ausstattung: Kerstin Schmidt

*Empfohlener Austrittspreis: 15 / 8 Euro
weitere Informationen




Freitag
23.09.16

Fiese Fabeln
15:00 Uhr

Lesung mit Thomas Rühmann und Holger Daemgen
Fabelhaft aufgeschrieben von David Sedaris, fies erzählt von Holger Daemgen und Thomas Rühmann „Wenn die Tiere so wären wie wir, hätt` auch die Maus ein Schmusetier.“ David Sedaris hat einen Sinn für die schrägen, einsturzgefährdeten Seiten des Daseins. Seine Texte über das Leben der Paviane, Streifenhörnchen, Uhus, Hängebauchschweine und Laborratten sind haarsträubend witzig, brutal, wahrhaft komisch. Zum Heulen.

für Gruppen vorrangig

*Empfohlener Austrittspreis: 18 Euro




Freitag
23.09.16

Empfänger unbekannt
19:30 Uhr

(Address Unknown)
Von Kressmann Taylor
Deutsch von Heidi Zerning
Ein Briefroman. Zwei Freunde. Max und Martin. Beide sind erfolgreiche Galeristen in Los Angeles.
Martin geht mit Familie nach Deutschland. Max bleibt in Amerika. Sie schreiben sich Briefe.
Berührende Zeugnisse einer Männerfreundschaft.
Es ist das Jahr 1932. Nur der Atlantische Ozean scheint sie zu trennen.
Das Unheil kommt aus tiefstem Grund.
Mit Thomas Rühmann und Tobias Morgenstern.

© Per H. Lauke Verlag, Hamburg

*Empfohlener Austritt: 18 Euro




Samstag
24.09.16

Empfänger unbekannt
15:00 Uhr


für Gruppen vorrangig

*Empfohlener Austritt: 18 Euro




Samstag
24.09.16

Empfänger unbekannt
19:30 Uhr


*Empfohlener Austritt: 18 Euro




Sonntag
25.09.16

Fiese Fabeln
11:00 Uhr

Lesung mit Thomas Rühmann und Holger Daemgen
Fabelhaft aufgeschrieben von David Sedaris, fies erzählt von Holger Daemgen und Thomas Rühmann „Wenn die Tiere so wären wie wir, hätt` auch die Maus ein Schmusetier.“ David Sedaris hat einen Sinn für die schrägen, einsturzgefährdeten Seiten des Daseins. Seine Texte über das Leben der Paviane, Streifenhörnchen, Uhus, Hängebauchschweine und Laborratten sind haarsträubend witzig, brutal, wahrhaft komisch. Zum Heulen.

*Empfohlener Austrittspreis: 18 Euro




Sonntag
25.09.16

Trio Milon
17:00 Uhr

Klassik trifft Lateinamerika
Ob Tango, Salsa, Samba oder Bossa Nova - mit Leidenschaft und enormer Bühnenpräsenz entfacht das Trio Milón ein brillantes Klangfeuerwerk. Durch die unterschiedliche Prägung der drei Musiker entsteht ein inspirierender Austausch, bei dem sich klassische Tonentfaltung, afro-kubanische Rhythmen und Jazzharmonik zu einem dichten, farbenreichen Ensembleklang formen. Der Erfindungsgabe der drei Musiker und ihrer Freude daran, ihre Instrumente bis über vermeintliche Grenzen hinaus zu fordern, entspringen sowohl Momente voll berührender Poesie als auch mitreißende Grooves.
Mit Wolfgang Torkler: Piano, Sigrid Penkert: Violine, Beate Hofmann: Cello.

*Empfohlener Austrittspreis: 18 Euro
weitere Informationen
Video




Freitag
30.09.16

Sugar Man. Das bittersüße Märchen des Sixto Rodriguez
19:30 Uhr

Das bittersüße Märchen des Sixto Rodriguez
Eine wahre Geschichte. In drei Teilen. Detroit. Kapstadt. Berlin. Trilogie eines Trios. Wundersamer Stoff. Falsche Songs. Großes Kino. Gelöst wird das Rätsel um den amerikanischen Songwriter Rodriguez. Keiner hörte ihn, keiner wollte ihn, keiner kannte ihn, aber es kamen Tage voller Wunder und Staunen.
Thomas Rühmann (voc, git), Jürgen Ehle (git), Monika Herold (bass, key, voc)
weitere Informationen