Theater am Rand

NEU:

Schlafplatz am Rand

AKTUELL: <<< Editorial - Randnotizen



Samstag, 19.04.14 - 15:00 Uhr - Ostertrommeln: TAPSHOT – furioser Steptanz mit Jazztrio


Samstag, 19.04.14 - 19:30 Uhr - Ostertrommeln: TAPSHOT – furioser Steptanz mit Jazztrio


Donnerstag, 24.04.14 - 19:00 Uhr - Randthema: Kooperation statt Konkurrenz: Wirtschaftlicher Erfolg zum Wohle der Gemeinschaft
Leistung, Konkurrenz, Vorsprung: Wer auf dem freien Markt mitspielen – und bestehen – möchte, kommt um diese Schlagworte kaum herum. Wirtschaftlicher Erfolg ist derzeit strikt an monetär ausgerichteten Skalen gekoppelt. Ein Engpass; ausreichend, um die individuellen und gesellschaftlichen Schaffensbedürfnisse zu befriedigen? Stellt man sich diese Frage, so kommt man eigentlich postum zur nächsten: Was wäre die Alternative? Wie ließen sich monetäre und nicht-monetäre Ziele vereinbaren? Eine mögliche Antwort bietet das Konzept der Gemeinwohlökonomie. Hier werden Kooperation und Gemeinwohlstreben belohnt und schlagen sich letztendlich auch in der wirtschaftlichen Bilanz positiv nieder. Sozial, ökologisch, demokratisch, solidarisch: Das sind die Schlagworte, mit denen hier gearbeitet wird.
Eine Veranstaltung des Theater am Rand e.V.


Freitag, 25.04.14 - 19:30 Uhr - Verlassenes Haus
Nach der preisgekrönten Erzählung von Rochus Stordeur aus dem Jahre 2010.
„Junge, träum nicht immer. Wach endlich auf und werd nicht wie dein Vater! Wenn einer mal sagen würde: werde nicht wie ich, werde wie du!“ Ein Dorf spiegelt die Welt. Hier lebt der 17jährige Christian. Ein scharfsinniger Beobachter, den seine Wortwitze nie verlassen - egal wie verlassen sein Dorf ist. Sein Zuhause. Brandenburg. Bis zu jenem Tag, an dem sich alles ändern sollte. Den jugendlichen Hauptdarsteller spielt David Schellenberg, Jens-Uwe Bogadtke gibt den Vater, die Mutter, den Bürgermeister, den Tischler und alle anderen Rollen. Beide Darsteller singen Titel von Casper, Kraftklub und Die Ärzte.
Nach der Erzählung von Rochus Stordeur, Regie: Nicole Haase.


GUTSCHEINSERVICE

Wir stellen Ihnen gern einen liebevoll gestalteten Gutschein für einen Besuch in unserem Theater aus. Teilen Sie uns den Namen der/des Beschenkten und die Anzahl
der Plätze mit.
Sie erhalten dann den Gutschein gemeinsam mit einer Rechnung und überweisen 15 Euro pro Person (inkl. Verpackung und Porto) auf das angegebene Konto.

Theater am Rand
Zollbrücke  Nr. 16 - 16259 Zäckericker Loose - Tel. 033 457-66 521
oder kartenreservierung[at]theateramrand.de

 

 

  Besuchen Sie uns bei Facebook