Theater am Rand

NEU:

Schlafplatz am Rand

AKTUELL: <<< Editorial - Randnotizen


Sonntag, 31.05.15 - 11:00 Uhr - Der alte König in seinem Exil
Eine Lesung aus dem Roman von Arno Geiger mit Wolf-Dieter Lingk und Thomas Rühmann.
Der österreichische Autor Arno Geiger hat humorvoll, bescheiden, liebevoll, dankbar ein Porträt seines dementen Vaters geschrieben. Aber: „Es ist kein Buch über Demenz, es ist keine Familienaufstellung und erst recht, anders als die meisten anderen Sohnesbücher über Väter, ist es keine Abrechnung. Stattdessen ist „Der alte König in seinem Exil“ eine tiefgründige, charaktervolle und zeitlos gültige Auseinandersetzung mit dem, was jeden angeht: Alter und Krankheit, Heimat und Familie. Eine Reflexion über das, womit man nicht fertig wird.“ (F. v. Lovenberg)


Freitag, 05.06.15 - 19:30 Uhr - Quichotes letzter Auszug
Steffen Mensching hat dieses Stück zwischen Schein und Sein dem Schauspieler Jens-Uwe Bogadtke auf den Leib geschrieben. Bogadtke liefert nun ein solistisches Meisterwerk. Allein auf der Bühne, nur mit einem Eisengestell, das als Pranger oder als Mühlenflügel dient, und seinem Buch, hält er über eine Stunde lang das Publikum in Atem. Dabei wechseln Stimmung und Tempo ständig, von Melancholie, Selbstmitleid zu Wut und Aggression bis Reue, aber auch verzweifeltem Spaß. Mit leisen, gewitzten Untertönen springt er virtuos zwischen Realität, Fiktion, Illusion und multiplem Ich hin und her.


Samstag, 06.06.15 - 15:00 Uhr - Das Totenschiff - Ein Musiktheaterstück von Pannach & Kunert
Das Schiff als Sinnbild menschlicher Gesellschaft, diese Metapher greifen die Protagonisten der legendären Klaus-Renft-Combo Gerulf Pannach und Christian Kunert mit ihrem nach Motiven des gleichnamigen Romans von B. Traven entstandenen Stück auf. Mit großer Personage und kraftvollen Songs erzählen sie die berühmte Totenschiff-Geschichte um die beiden Seeleute Gerard Gale und Stanislaw Lawski. Zwei arme Schweine voller Witz und Lebenslust auf großer Fahrt mit einem totgeweihten Schiff. Zwei Leichtmatrosen, Jens-Uwe Bogadtke und sein Sohn Paul Fo, haben sich aufgemacht, diesen Schatz zu heben. Sie konzentrieren sich in dieser Produktion auf die beiden Haupthelden und die Songs. Mit Lexa Thomas (b, git, tb), Gustav Anders (p, key) und Micha Uchner (dr, git)
(für Gruppen vorrangig)


Samstag, 06.06.15 - 19:30 Uhr - Das Totenschiff - Ein Musiktheaterstück von Pannach & Kunert


Sonntag, 07.06.15 - 11:00 Uhr - Heinrich Heine in Liedern und Gedichten
Bei Heine kann man noch Tränen lachen und weinen. Spaß und Schmerz, Witz und Wehmut wechseln von Vers zu Vers, von Strophe zu Strophe, durch die einzelnen Stationen seines Lebens, vom übermütigen Jüngling zum totkranken Heimatlosen. Wer wissen will, wie modern, ironisch, spöttisch und sentimental Heine ist, wie schön und musikalisch Sprache sein kann, sollte diese Vorstellung nicht versäumen. Es singt und erzählt Jens-Uwe Bogadtke, begleitet von Peter Schenderlein am Klavier.


Sonntag, 07.06.15 - 17:00 Uhr - Sex and Crime im Reim - Deutsche Balladen
Gastspiel des Theaters im Palais aus Berlin
Egal ob Zauberlehrling oder Hexenmeister, diese Kunst beherrschen die großen Dichter alle: Sie können behexen und verzaubern! Von Chamisso und Eichendorff bis Busch und Hacks. Von Goethe und Schiller mal ganz abgesehen. Sie berichten in ihren Balladen von Liebe und Verbrechen, von Leid und Heldentaten. Mit wenigen Worten entstehen Tragödien, Krimis, Komödien oder auch Gruselgeschichten. Ein Abend - und zig kleine Theaterereignisse, die mit Temperament, Spannung, Witz, und wunderbaren Pointen fesseln. Gespielt, gesungen, erzählt werden sie von Heike Jonka, Carl Martin Spengler und Jens-Uwe Bogadtke, begleitet von Ute Falkenau am Klavier.


GUTSCHEINSERVICE

Wir stellen Ihnen gern einen liebevoll gestalteten Gutschein für einen Besuch in unserem Theater aus. Teilen Sie uns den Namen der/des Beschenkten und die Anzahl
der Plätze mit.
Sie erhalten dann den Gutschein gemeinsam mit einer Rechnung und überweisen 15 Euro pro Person (inkl. Verpackung und Porto) auf das angegebene Konto.

Theater am Rand
Zollbrücke  Nr. 16 - 16259 Zäckericker Loose - Tel. 033 457-66 521
oder kartenreservierung[at]theateramrand.de

 

 

  Besuchen Sie uns bei Facebook